Gütesiegel Objektfunk Malottki GmbHMit der Einführung des bundesweit einheitlichen Digitalfunks der BOS steht zum einen die Ausstattung von Neubauten mit digitalen Objektfunkanlagen und zum anderen die sukzessive Migration der deutschlandweit vorhandenen analogen Anlagen in die digitale Welt an. Die Objektversorgung mit Digitalfunk ist eine besondere technische Herausforderung, ein komplexes Thema mit vielen Facetten und Lösungsvarianten.

Objektfunkanlagen gewährleisten den reibungslosen Funkverkehr und die umfassende Funkversorgung in

  • Gebäuden und Bauwerken,
  • Bahn- und Straßentunneln,
  • Bahnhöfen und Sonderbauten (Großkinos, Theatern, Sportstadien, Einkaufszentren und Tiefgaragen)

und sind eine sicherheitsrelevante Forderung aller Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, wie z. B. Polizei, Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW) und weitere.

Objektfunkanlagen sind für ein schnelles und koordiniertes Handeln der Rettungs- und Sicherheitskräfte im Katastrophenfall unabdingbar. In vielen deutschen Städten und Kreisen sind BOS-Gebäudefunkanlagen bereits für alle Gebäude mit Publikumsverkehr vorgeschrieben bzw. empfohlen.

Eine Objektfunkanlage kann automatisch von der Brandmeldeanlage in Betrieb gesetzt werden. Zudem lässt sie sich an die Gebäudeleittechnik anschließen und von dort überwachen. Das Antennensystem kann auch für Personenrufanlagen, Betriebsfunk, Pager-Dienste, GSM- und UMTS-Versorgung sowie Polizei-, Zoll- und BGS-Funk genutzt werden.

Wir planen für Ihren Zweck die optimale Anlage, fertigen und installieren sie und wickeln mit dem TÜV und der Feuerwehr die geforderten Abnahmen ab. Auf Wunsch übernehmen wir auch die Wartung und Instandhaltung Ihrer Anlage.

Beispielrealisierung