Der stetig steigende Automatisierungsgrad im Industriebereich bringt einen wachsenden Bedarf an Fernüberwachungs- und Steuerungsfunktionalität mit sich. Durch die zunehmende Verbreitung von WLAN steht mittlerweile leistungsfähiges und kostengünstiges Equipment zur Verfügung. Auf Grund der Nutzung frei verfügbarer Frequenzbänder entfallen Lizenzgebühren, womit sich attraktive Vernetzungsmöglichkeiten erschließen.

WLAN ist die drahtlose Anbindung von verschiedenen Standorten. Hierbei ist eine symmetrische Übertragungsgeschwindigkeit in alle Richtungen möglich. Durch das Highspeed-Internet (DSL-Alternative) können Vernetzungen von Filialen, über mehrere Kilometer (bei Sichtkontakt), und der Aufbau eines Intranets realisiert werden. Die WLAN-Nutzung ermöglicht zusätzlich eine Verbindung von ISDN-Telefonanlagen und kostengünstige Telefonie im Unternehmen.

Eine unauffällige Montage sowie entfallende Kabelverbindungen sprechen für eine Vernetzung mit WLAN. Dadurch werden zunehmend Festnetzzugänge abgelöst. Eine kostenfreie Frequenznutzung sowie eine Datenrate von bis zu 54MBit/s sind ein großer Vorteil. VoIP-Technologie, Telefonie und Nutzung des Internets werden über ein einziges System realisiert.